Hatha Yoga

Yoga für Sie ganz persönlich

Mit Hatha Yoga kommen Sie der Yoga Welt näher

Hatha Yoga ist ein idealer Weg, um in die Welt des Yogas einzutauchen – für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Sie benötigen nur eine Matte und bequeme Kleidung.

Hatha Yoga ist kein Wettbewerb, Sie brauchen keine besonders komplizierte Asanas (Yoga-Positionen) beherrschen. Yoga ist ein unglaublicher Weg, um sich zu entspannen und Blockaden zu lösen.

Hatha Yoga

Was ist Hatha Yoga?

Hatha Yoga ist der meistverbreitete Yogastil weltweit. Beim Hatha Yoga werden die Positionen, die sogenannten Asanas, mit Atemübungen, den Pranayama genannt, kombiniert. “Hatha” ist ein altindisches Wort aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt “Kraft”. Neben „ha“ (Sonne, Kraft) steht „tha“ (Mond, Stille). Beim Hatha Yoga stehen kräftigende Übungen im Fokus. Das Ziel von Hatha Yoga ist die körperliche und mentale Ausgeglichenheit.

Wie läuft eine Hatha Yoga Stunde ab?

Der Beginn einer Hatha-Stunde ist meisten ein kurzes Innehalten, damit Sie einen Moment Zeit haben um Ankommen. Dann folgen die Asanas – die Übungen. Die Auswahl der Übungsfolgen variiert je nach Lehrer und / oder Ihren Bedürfnissen, sie bleibt jedoch innerhalb bestimmter Grenzen über die gesamte Session hinweg stabil, damit Sie sich besser auf die Yoga Stunde einlassen können. Zunächst wird Ihr Körper mobilisiert und gedehnt; anschließend folgt meistens der sogenannte Sonnengruß – eine typische Yoga-Übungsserie – mit weiteren kräftigenden Asanas für unterschiedliche Körperpartien bis hin zum Abschluss oder Relaxing. Darüber hinaus gibt es Atemübungen sowie eine abschließende Tiefenentspannung, um den Körper sanft auf den Ruhezustand vorzubereiten.

Was soll Hatha Yoga bewirken?

Hatha Yoga kann Ihre Fitness verbessern und Ihre Flexibilität und Balance stärken. Durch das regelmäßige Halten der Asanas wird vor allem Ihre Körpermitte, die Core-Muskulatur, gestärkt. Durch bestimmte Positionen können Sie auch Rücken- oder Nackenschmerzen lindern oder vorbeugen. Die Kombination von Fitness-, Atem- und Entspannungsübungen sowie Meditation kann Ihnen helfen, Stress abzubauen.

Für wen ist Hatha Yoga geeignet?

Hatha Yoga ist ideal für Anfänger, da die Yogarichtung aufgrund ihrer eher ruhigen und strukturierten Ausrichtung gut zu verstehen ist. Die Stunden folgen in der Regel einer Abfolge und beinhalten die wichtigsten Yogaelemente wie Körper- und Atemübungen sowie Meditation. Sie lernen viele klassische Yoga Positionen kennen und können so ihre Fähigkeiten Stück für Stück verbessern. Übrigens: auch fortgeschrittene Yogis kommen beim Hatha Yoga auf ihre Kosten, wenn sie einen Ausgleich zum Alltag suchen und ihren Körper sowohl stärken als auch entspannen möchten.

Yoga
Yoga zum Recken und Strecken
Frisch in den Frühling

Noch ein paar kleine Tipps

Was brauchen Sie für das Hatha Yoga?

Wie bei allen sportlichen Aktivitäten benötigen Sie bequeme Kleidung. Die Bekleidung sollte eher körpernah sein, damit sie bei den verschiedenen (auch Überkopf-Positionen) nicht zu sehr verrutscht. Auch eine Kapuze ist eher etwas hinderlich. Sie benötigen keine Schuhe, denn Yoga wird barfuß ausgeübt. Wenn Sie jedoch an zu kalten Füßen „leiden“, nehmen Sie einfach ein paar Stulpen, die können Sie zu zum Wärmen über die Fußmitte ziehen.

Am Anfang wird Ihnen in der Regel eine Yogamatte, Yoga-Blöcke, eine Decke und ein Gurt zur Verfügung gestellt. Sie können sich jedoch auch schon eine Yogamatte anschaffen. Als Yoga-Block können Sie, wenn Sie zu Hause üben möchten, auch ein dickes Buch nutzen. Als Gurt eignet sich zum Beispiel ein Bademantelgürtel.

Und nun viel Spaß bei Ihrer ersten Yoga Session.

%d Bloggern gefällt das: